Wir über uns

Kulturstiftung Sachsen-Anhalt – Imagefilm



Ab dem 1. April 2017 lautet der neue Name Kulturstiftung Sachsen-Anhalt. Der alte Name (Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt) stand für die Aufgaben der Stiftung bei ihrer Gründung, für Denkmalpflege und Bauerhalt in den Domen und Schlössern. Seitdem sind die Aufgaben und die Anzahl der anvertrauten Denkmale gewachsen. Zuletzt ging mit der Stiftungsstrukturreform des Landes Sachsen-Anhalt im Januar 2014 eine einschneidende Aufgabenerweiterung einher. Spätestens ab diesem Zeitpunkt bildete der alte Name nur mehr einen Teil des umfangreichen Aufgabengebietes ab.

Zur heutigen Stiftung mit 18 Denkmalen aus 1200 Jahren gehören nicht nur die Dome und die Schlösser, sondern auch 4 mittelalterliche Burgen, 2 Klöster, der einzigartige Domschatz Halberstadt, das Landeskunstmuseum Moritzburg Halle (Saale), Musikakademie und Museum Kloster Michaelstein sowie das einzige Lyonel-Feininger-Museum der Welt.

Diese Bandbreite – historisch von den Ottonen bis zur klassischen Moderne, thematisch von Sammeln, Bewahren, Ausstellen im Museum über kulturelle Bildung und wissenschaftliche Forschung bis hin zu Musikausbildung und Konzertbetrieb – benötigt einen neuen Namen. Das bestätigten auch Besucherbefragungen im vergangenen Jahr. Und so heißt die Stiftung ab dem 1.4.2017 Kulturstiftung Sachsen-Anhalt.

„Der Name Kulturstiftung Sachsen-Anhalt würdigt die Dienstleistungen für eine Reihe anderer Stiftungen und fokussiert auf die besondere Bedeutung als größte Kulturstiftung des öffentlichen Rechts des Landes Sachsen-Anhalt, die entscheidend zur kulturellen Identität des Landes beiträgt“, so Staats- und Kulturminister Robra.

Alle Arbeitsgebiete der Stiftung finden sich in dem Namen wieder und rücken dadurch noch näher zusammen. Zugleich schärft die alte Stiftung mit neuem Namen [KST] ihre Identität auch nach außen durch ein neues Corporate Design, das die einzelnen Häuser und Einrichtungen durch das neue Logo der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt visuell verbindet.

Entwicklung der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt
Bereits mit dem Beschluss der Landesregierung Sachsen-Anhalt vom 16. Januar 1996 zur Errichtung der „Stiftung Schlösser, Burgen und Gärten des Landes Sachsen-Anhalt“ und dem Beschluss vom 7. Mai 1996 zur Errichtung der „Domstiftung“ wurde satzungsgemäß durch eine Personalunion des Vorstandes beider Stiftungen deren gemeinsame Verwaltung geschaffen. Im Jahr 2001 wurde der Stiftung Schlösser, Burgen und Gärten des Landes Sachsen-Anhalt die treuhänderische Verwaltung sowohl der „Kloster Bergesche Stiftung“ als auch der „Stiftung Kloster unser Lieben Frauen“ übertragen. Die Vorstandsfunktion wird bis heute ebenfalls in Personalunion wahrgenommen. Zum 1. Januar 2005 entstand die „Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt“ durch Fusion der beiden bis dahin unabhängigen Landesstiftungen „Domstiftung“ und „Stiftung Schlösser, Burgen, Gärten“. Zum selben Zeitpunkt übernahm die Stiftung die Geschäftsbesorgung für die rechtlich selbständige „Stiftung Kloster Michaelstein“. Ab 2010 trat die „Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt“ in eine Verwaltungskooperation mit der „Stiftung Moritzburg — Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt“, die ihren vorläufigen Abschluss zum 1. Januar 2013 nach einem Betriebsübergang zur „Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt“ fand. Im Ergebnis einer Reform im Bereich der öffentlich-rechtlichen Stiftungen des Landes Sachsen-Anhalt verabschiedete der Landtag mit Wirkung zum 1. Januar 2014 ein Gesetz über die Errichtung der unselbständigen „Stiftung Moritzburg Halle (Saale) — Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt“ und der „Stiftung Kloster Michaelstein — Musikakademie Sachsen-Anhalt für Bildung und Aufführungspraxis“. Mit diesem Gesetz wurden die genannten Stiftungen und ihre Vermögen in treuhänderische Verwaltung der „Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt“ überführt.
Die Stiftung beschäftigt derzeit rund 170 MitarbeiterInnen.
Vorstand ist seit 1. Februar 2015 Dr. Christian Philipsen.

(Fotos: Christoph Jann, Halle | „Moritzburg“ – Falk Wenzel, Halle
© Kulturstiftung Sachsen-Anhalt)

Kulturstiftung Sachsen-Anhalt

In der unten stehenden Karte finden Sie auf einen Blick unsere Burgen, Schlösser, Klöster, Museen und Denkmale in ganz Sachsen-Anhalt.

 

Folgen Sie uns auch auf Facebook, Twitter und Instagram

Facebook

Facebook

Twitter

Twitter

Instagram

Instagram