Kunstmuseum Moritzburg | Magie, KunstGenuss, Japan, Feininger und Musik


Eine ereignisreiche Woche am Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)
Magie, KunstGenuss, Japan, Feininger und Musik

Am kommenden Donnerstag, dem 9. Juni 2016, stehen gleich drei Veranstaltungen auf dem Programm:

Los geht es 12 Uhr mit dem KunstGenuss zur Mittagszeit: Vorgestellt wird das aktuelle Besondere Kunstwerk „Geschliffene Kunst. Barockes Glas der Händelzeit“, mit der Eintrittskarte kann man anschließend im MoritzKunstCafé das Mittagsgericht zum ermäßigten Preis genießen.
16.30 Uhr präsentiert die Sprechbuehne Halle auf der Feininger-Empore ihr Programm „Schlaglicht: Feininger in Halle“. Zu Beginn gibt es eine thematische Einführung durch Wolfgang Büche, Leiter der Sammlungen und Kustos Malerei am Kunstmuseum Moritzburg; Eintritt: 5 Euro, erm. 3 Euro.
Zur gleichen Zeit findet auch wieder eine Führung durch die Sonderausstellung „Magie des Augenblicks“.

18 Uhr (c. t.) hält Professor Werner Nell (Halle) den nächsten Vortrag in der Ringvorlesung „Die schöne Zeit: Frankreichs ,Belle Époque’“; Thema seines Vortrags: Alain Fourniers Le Grand Meaulnes und andere Kameraden am Vorabend des Ersten Weltkriegs. Gelebte Entfremdung nach „Le semeur“ von Van Gogh; Eintritt: frei.

Am Samstag, 11. Juni 2016, steht der Tag am Kunstmuseum Moritzburg ganz im Zeichen japanischer Künste und Traditionen. Ein vielgestaltiges Programm, entstanden in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Japanischen Gesellschaft und dem Verein BIMACO e. V., schlägt den Bogen zur aktuellen Sonderausstellung „Magie des Augenblicks“ – wäre doch die europäische Moderne ohne die Einflüsse der japanischen Kunst gar nicht zu denken, wovon viele Beispiele in der Ausstellung künden. Los geht es 11 Uhr, wenn auf dem halleschen Markt laut die Trommeln tönen und auf das Ereignis aufmerksam machen. 13 Uhr wird dann die Veranstaltung in der Moritzburg eröffnet. Geboten werden Manga-Workshops, Cosplay, japanische Häkelkunst, Teezeremonien, japanische kulinarische Köstlichkeiten, Kalligrafie, Spezialführungen durch die Sonderausstellung, eine englischsprachige Kompaktführung u. v. m.; Eintritt: üblicher Museumseintritt, die Veranstaltungen sind frei; Näheres unter: kunstmuseum-moritzburg.de

Am Sonntag, dem 12. Juni 2016, 11 Uhr, ertönt auf der Feininger-Empore die „Magie der Klangfarbe“ mit Claude Debussys: Préludes, Heft I (Fidan Aghayeva-Edler am Klavier); die Einführung und Lesung hält Professor Jochen Köhler vom Institut für Musik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg; Eintritt: 10 Euro, erm. 8 Euro. 15 Uhr gibt es eine Führung durch die Dauerausstellung.

Weitere Informationen unter:
www.kunstmuseum-moritzburg.de