Kloster Michaelstein | Finissage der Sonderausstellung


Sonntag | 15. Januar 2017 | 16.00 Uhr
Ein neues Zeitalter der Musik
Vom Phonograph zum Radio

Die aktuelle Sonderausstellung „Vom Phonograph zum Radio“ im Kloster Michaelstein ist noch bis Sonntag, den 15. Januar 2017 zu sehen und endet mit einer Finissage um 16.00 Uhr. Mit der Erfindung der Tonaufzeichnung auf Walzen durch Thomas Alva Edison begann Ende des 19. Jahrhunderts ein neues Zeitalter der Musik. Phonograph, Grammophon sowie das Massenmedium Radio ließen nun den Musikkonsum in bisher nicht gekanntem Ausmaß ansteigen.
Leihgaben aus Museen und Privatsammlungen, vor allem aus dem Rundfunkmuseum Fürth und von Jürgen Bauch aus Blankenburg, präsentieren einen Einblick in die Entwicklung der Audiotechnik von frühen Phonographen und Grammophonen über Drahtton- oder Schallbandgeräte bis zu Radios aus den 1920er bis 1950er Jahren. Historische Tondokumente mit der weltweit ersten Jazz-Aufzeichnung, dem legendären Operntenor Enrico Caruso oder Schlagern aus den 1920er Jahren vermitteln einen Einblick in die Musikentwicklung dieser Zeit.

Der Eintritt zur Finissage ist frei.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.kloster-michaelstein.de
www.reservix.de

Vom Phonograph zum Radio.