Kloster Michaelstein | Eitelfriedrich-Thom-Preis 2017 und Konzert


Eitelfriedrich-Thom-Preis 2017 und Konzert der Michaelsteiner Baroccaner
Mittwoch | 28. Juni 2017 | 17 Uhr | Musikscheune

Im Rahmen des öffentlichen Abschlusskonzerts des Sommerkurses der Michaelsteiner Baroccaner, einem Kursangebot der Musikakademie Sachsen-Anhalt für Schülerinnen und Schüler mit Interesse an Alter Musik, wird die Gesellschaft der Freunde „Michaelstein“ e.V. den diesjährigen Eitelfriedrich-Thom-Preis verleihen. Der Preis wird jährlich vergeben für Leistungen von Musikpraktikern, -wissenschaftlern oder -pädagogogen, die sich in besonderer Weise um die musikalische Arbeit im Kloster Michaelstein verdient gemacht haben.

Die Preisträger 2017 sind Ulrike Becker (Magdeburg) und Martina Quaas (Halle), die sich seit Gründung der Baroccaner mit hohem Engagement um das Ensemble kümmern.
Unter den Preisträgern der Vorjahre finden sich Prof. Siegfried Pank, Prof. Ludger Rémy, Prof. Dr. Hartmut Krones sowie viele weitere namhafte Persönlichkeiten, die alle auf ihre Weise einen besonderen Anteil an der Entwicklung Michaelsteins geleistet haben.

Die Gesellschaft der Freunde „Michaelstein“ e.V. wurde im April 1990 gegründet mit dem Ziel, die musikalische Arbeit im Kloster Michaelstein zu unterstützten. Seitdem fördert die Gesellschaft Kurse, Konzerte und wissenschaftliche Arbeit sowie die Musikausstellung. Aktuelles Förderprojekt der Gesellschaft ist die Mithilfe bei der Finanzierung der Restaurierung der historischen Wäldner-Orgel im Refektorium des Klosters.

www.freunde-michaelstein.de

Die Musikakademie Sachsen-Anhalt konzentriert sich in einem Teil ihres Angebots auf die Pflege Alter Musik. Aus diesem Aufgabenfeld hervorgegangen sind das Jugendbarockorchester BACHS ERBEN für fortgeschrittene Schüler und junge Studenten, die sich intensiv mit der Musik des Barock und der frühen Klassik unter Aspekten der historischen Aufführungspraxis beschäftigen wollen. Für junge Schüler (ab ca. 10 Jahren) bieten die Michaelsteiner Baroccaner eine Möglichkeit, das reichhaltige musikalische Erbe des Barock praktisch kennen zu lernen. In jährlich zwei Kursen musizieren jeweils etwa 30 junge Menschen unter Anleitung erfahrener Dozenten zusammen.
Auf dem Programm des diesjährigen  Abschlusskonzerts steht vorwiegend Musik des italienischen und spanischen Frühbarock. Werke von Komponisten wie Ortiz, Merula, Falcioneri aber auch Geminiani sind vorgesehen.

Karten sind an der Museumskasse oder den Touristinformationen sowie im Internet unter
www.kloster-michaelstein.de erhältlich.