Kloster Michaelstein | Akademiekonzert


Montag | 11. Juli 2016 | 19.30 in der Musikscheune

Akademiekonzert
Orchesterkonzert des Musikgymnasiums Schloss Belvedere
Leitung: Joan Pagès Valls

Für einige Tage verlegt das Orchester des Musikgymnasiums Schloss Belvedere (Weimar) seine Probenarbeit in die Musikakademie nach Michaelstein. Hier, in der ruhigen Lage des alten Klosters, ist konzentrierte Probenarbeit besonders gut möglich, und mit der neuen Musikscheune finden endlich auch Jugendorchester ausreichend Platz. 50 junge Musikerinnen und Musiker aus ganz Deutschland, die die Eignungsprüfung an der renomierten Spezialschule für Musik erfolgreich bestanden haben, arbeiten unter der Leitung von Professoren und Dozenten der Hochschule für Musik Weimar und spielen gemeinsam im Orchester unter der Leitung von Joan Pagès Valls.
Am Ende der viertägigen Probenphase möchten die Musiker ihr Programm der Öffentlichkeit in einem Konzert vorstellen. Am Montag, 11. Juli 2016 um 19.30 Uhr spielt das Orchester des Musikgymnasiums Schloss Belvedere György Ligetis „Concert Românesc für Orchester“ sowie die Symphonie Nr. 1 c-Moll op. 11 von Felix Mendelssohn Bartholdy. Der Eintritt zu diesem ca. einstündigen Konzert ist frei, am Ausgang wird eine Spende erbeten zugunsten der Arbeit des Orchesters und der Musikakademie.

Über das Musikgymnasium Schloss Belvedere:

In der Mitte Deutschlands, im Herzen des Freistaates Thüringen, liegt Europas Kulturhauptstadt von 1999 – Weimar. Wer sich aus dem Tal des Zentrums dieser mittleren Kleinstadt fünf Kilometer in südliche Richtung begibt, erreicht auf den Hügeln der „Eichenleite“ den herrlichen Landschaftspark des Rokoko-Schlosses „Belvedere“ und gleichzeitig den modernen Schul- und Internatskomplex „Musikgymnasium Schloss Belvedere Weimar“. An diesem staatlichen Spezialgymnasium leben und lernen ca. 120 musikalisch besonders begabte Schülerinnen und Schüler aus Deutschland und dem Ausland. Die nach bestandener Eignungsprüfung professionelle musikalische Ausbildung wird durch Professoren und Lehrbeauftragte der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar erteilt. Neben verstärktem musiktheoretischen und musikgeschichtlichen Unterricht sowie Rhythmik erhalten sie innerhalb des Hochbegabtenzentrums der Weimarer Musikhochschule Instrumentalunterricht, Kammermusik, Orchester, Chor, Komposition, Improvisation und Korrepetition. Bei hohem musikalischen Leistungsanspruch führt das Gymnasium bis zur Allgemeinen Hochschulreife. Eigene Akzente für breite, lebensnahe Allgemeinbildung und harmonische Persönlichkeitsentwicklung setzt das zur Schule gehörende Internat. Absolventen dieser Einrichtung spielen an führenden Positionen in national und international bedeutenden Orchestern oder sind lehrend auch an deutschen Hochschulen tätig. Langjähriger Partner des Musikgymnasiums ist die Deutsche Bank, die 1995 aus Anlass ihres 125-jährigen Jubiläums den Neubau des Schulgebäudes finanziert hat und sich seither in zahlreichen gemeinsamen Projekten für die jungen Musiker aus Weimar engagiert.

Weitere Informationen unter:
www.kloster-michaelstein.de