GUTE ZUSAMMENARBEIT

zwischen Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt, Förderverein Dom zu Magdeburg e.V. und Deutscher Stiftung Denkmalschutz für die Restaurierung des Lettners im Dom zu Magdeburg.

Heute (10.02.2016) trafen sich vor dem Lettner im Dom St. Mauritius und St. Katharina zu Magdeburg VertreterInnen der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) und des Fördervereins Dom zu Magdeburg e.V. zur Spendenübergabe an die Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt.

Die 3.000 Euro von der DSD und 4.871 Euro vom Domförderverein dienen der Erstellung eines konservatorisch-restauratorischen Konzeptes für die Restaurierung des Lettners.
Der Lettner ist eine kunstvoll gestaltete Schranke aus Sandstein, die seit mehr als 500 Jahren den Hohen Chor vom Langhaus trennt und bis heute liturgisch genutzt wird. Jedes seiner 13 Segmente wird durch eine Skulptur charakterisiert und auf der Rückseite befindet sich ein kunstvoll gestalteter Treppenturm. Aufgrund seines Alters weist das Kunstwerk aus dem Mittelalter Schäden und Spuren früherer Reparaturen auf, die eine komplette Überarbeitung erfordern. Es sind schädigende Steinergänzungen, offene Fugen, Rostsprengungen, die aufsteigende Feuchtigkeit und die Salzbelastung zu beheben.

Für die komplette Restaurierung des spätgotischen Lettners hat es sich der Förderverein Dom zu Magdeburg e.V. zum Ziel gesetzt, Spenden in Höhe von insgesamt 270.000 Euro zu sammeln. Bislang wurden rund 82.000 Euro eingeworben.

Lettner

Ralf Lindemann (SDS), Astrid Kuscher (DFV), Claus Mangels (DSD), Ursula Klinger (DFV), © Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt.

Bitte unterstützen auch Sie die Restaurierung des Lettners. Auf der Internetseite des Fördervereins Dom zu Magdeburg e.V., www.magdeburgerdom.de, können Spender ihren „Stein für die Ewigkeit“ auswählen.